Bitcoin Preis wird 2014 um 99% fallen

Wie 1637 die Tulpemanie wird auch der bevorstehende Bitcoin-Crash viele euphorische Hobbyinvestoren auf den harten Boden der Tatsachen zurückholen. Bei der Tulpenmanie stiegen die Preise für Tulpenzwiebeln innerhalb von 4 Jahren um das 200-fache an nur um dann innerhalb eines Monats zu kollabieren. Als die Spekulationsblase gipfelte, war eine Tulpe den zehnfachen Jahreslohn eines holländischen Arbeiters wert. Da die Tulpenmanie die erste aufgezeichnete Spekulationsblase ist, gilt sie als die Mutter aller Blasen. Ganz gleich wie verschieden die Zeit in der spekuliert wird oder wie unterschiedlich das Objekt der Begierde sein mag folgen alle Blasen einem Muster welches sie enttarnt.

Spekulationsblase Tulpe:



























Spekulationsblase dot-com.
(NASDAQ Kurs-Chart 1994-2005)





















Spekulationsblase Bitcoin:
(Bitcoin/€ 1-Jahres Chart) Stand 16.01.2014


























Seit China dem Bitcoin den Rücken gekehrt hat, gelingt es ihm nicht neue Höhen zu erreichen, dass wird auch durch das zweite schwache Preis-Hoch deutlich. Die Luft ist raus, die Bullenfalle lockt noch den letzten "Gläubigen" ein paar Euro zu verbrennen. Der Crash wird meines Erachtens entweder durch fehlenden Preisanstieg (Unsicherheit) oder durch schlechte Nachrichten in Form von politischen Entscheidungen Verboten, Regulierungen etc.ausgelöst. Das Bitcoin den Großteil seines jetzigen Wertes in Kürze verliert ist also sehr wahrscheinlich, daher kann ich mich nur public enemy anschließen "dont believe the hype"!

Wer von der Blase profitieren möchte kann den Bitcoin auch "shorten" also verkaufen und durch den Fall Gewinn generieren.


Plus500

2 Responses so far.

  1. Blackbird says:

    Es ist doch interessant zu sehen, dass der Bitcoin doch noch nicht so ganz vom Fenster weg ist?!Wir sind wohl eher in der Medien/Aufmerksamkeitsphase. Good luck!

  2. Arslan says:

    Musste auch einige Male darüber lachen wie sehr ich daneben lag. Jedoch glaube ich, dass ich lediglich das falsche Timing hatte denn langfristig würde ich bitcoins nicht halten.Das die Banken ihn jetzt auch noch als Spekulationsinstrument eingeführt haben beruhigt mich nicht unbedingt. Ich bin weder kategorisch gegen Neues noch bin ich ein Medienschaaf -eher im Genteil- aber Menschen sind und waren im Kern immer für solche Hypes zu haben, bis die Musik aufhört zu Spielen. Es freut mich für jeden der frühzeitig eingestiegen ist und noch mehr wenn dieser es schafft den Gewinn am idealen Zeitpunkt realisieren. In diesem Sinne Viel Glück😉

Hinterlasse einen Kommentar